Pressekonferenzen

2021

    2020


    24.3.2020 Düsseldorf
    Referat Presse im BVA
    presse@augeninfo.de


    Ablauf

    Begrüßung durch
    Dr. Ludger Wollring, 
    Pressesprecher des BVA

    Vorträge von
    Dr. med. Peter Heinz
    Dr. Philipp Herrmann
    Prof. Dr. Alexander Schuster
    Prof. Dr. Thomas Kohnen
    Prof. Dr. Philip Maier
    BVA-Medienpreis 2020


    Düsseldorf, 24. März 2020

    Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

    leider kann in diesem Jahr die 21. Augenärztliche Akademie Deutschland nicht stattfinden. Das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf hat die Tagung in Anbetracht der Risikosituation bei der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus („Corona-Virus“) abgesagt. Deshalb entfällt auch die geplante Auftaktpressekonferenz zur AAD 2020. Die Pressemitteilungen zu den geplanten Themen werden jedoch wie geplant als digitale Pressemappe veröffentlicht.

    Der 1. Vorsitzende des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschland e.V. (BVA), Dr. Peter Heinz, weist in seinem berufspolitischen Statement auf die Bedeutung und Notwendigkeit der bildgebenden Verfahren in der Augenheilkunde hin und verdeutlicht in diesem Zusammenhang die Diskrepanz zwischen den Ansprüchen an eine moderne, evidenzbasierte Medizin und einem veralteten Honorarsystem.

    Gentherapien bei Netzhautdegeneration ermöglichen Behandlungserfolge, die bisher als unerreichbar galten. Die Kosten dieser Therapien für seltene Erkrankungen liegen im sechsstelligen Bereich und stellen damit hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems. Hierzu und zu den Erwartungen bezüglich der Behandlungsmöglichkeiten der feuchten Makuladegeneration berichtet Dr. Philipp Herrmann von der Universitätsaugenklinik Bonn.

    Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) und der BVA haben eine neue Leitlinie zu den Risikofaktoren des Offenwinkelglaukoms erarbeitet. Vor dem Hintergrund, dass die Glaukomfrüherkennungsuntersuchung noch immer nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen gehört, Augenärzte andererseits verpflichtet sind, diese den Patienten anzubieten, kommt dieser Leitlinie auch berufspolitisch besondere Bedeutung zu. Prof. Dr. Alexander Schuster von der Universitätsaugenklinik Mainz stellt die wesentlichen Aussagen dieser neuen Leitlinie vor.

    Die Kataraktoperation ist der häufigste operative Eingriff in fast jedem Land dieser Welt. Mit der hierdurch gewonnenen Erfahrung und der inzwischen erreichten Präzision auch bezüglich der postoperativen Refraktion einerseits und der Weiterentwicklung der Intraokularlinsen andererseits, ist die Kataraktoperation inzwischen zu einem refraktivchirurgischen Eingriff geworden, der auch dann angewendet werden kann, wenn es nicht vornehmlich um die Beseitigung einer Linsentrübung geht. Die hierzu gegebenen Empfehlungen der Kommission Refraktive Chirurgie erläutert Prof. Dr. Thomas Kohnen vom Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

    Generell beobachten wir in den letzten Jahrzehnten eine Zunahme allergischer Erkrankungen. Inzwischen leiden rund 50% der europäischen Bevölkerung an einer allergischen Konjunktivitis. Zu den Formen allergischer Konjunktivitis, den Ursachen, den Untersuchungsmethoden und der Differentialdiagnose sowie den Behandlungsoptionen berichtet Prof. Dr. Philip Maier von der Universitätsaugenklinik Freiburg.

    Den BVA-Medienpreis erhalten in diesem Jahr die beiden Filmautoren Volker Wasmuth und Patrick Zeilhofer. Ihre ZDF-Dokumentation „Gesunde Augen – klarer Blick“ überzeugte uns mit einer differenzierten und gut verständlichen Darstellung der Themen, mit denen Augenärzte in Deutschland und weltweit tagtäglich konfrontiert sind. Die Dokumentarfilmer fragten nach, weshalb Kinder kurzsichtig werden und was sich dagegen unternehmen lässt, sie begleiteten aber auch einen Patienten bei einer lamellären Keratoplastik in den OP. Sie zeigten, wie sich die feuchte AMD heute behandeln lässt und welche Forschungen in Deutschland laufen, um die Makuladegeneration mit Hilfe von Stammzellen in den Griff zu bekommen. Der Film erläutert, wie bei einer Kataraktoperation in Deutschland heute mit modernen Techniken zugleich eine Fehlsichtigkeit ausgeglichen wird. Das Team reiste sogar nach Ruanda, um zu beobachten, wie augenärztliche Teams im Auftrag der Christoffel Blindenmission dort Menschen vom Grauen Star heilen. 
    Das Autoren-Duo hat u.a. mit dieser Dokumentation einen wertvollen Beitrag zur Information und Aufklärung der Öffentlichkeit auf dem Gebiet der Augenheilkunde geleistet.

    Ihr
    Dr. Ludger Wollring, 
    Pressesprecher des BVA

    • Programmstruktur
      Insgesamt erwarten Sie über 200 Kurse und Vorlesungen für Fachärzte und Weiterbildungsassistenten sowie Fortbildungen für augenärztliches Assistenzpersonal – exklusiv live […]

      Weiterlesen…

    • Test 2021
      […]

      Weiterlesen…

    Moderne Diagnostik für erfolgreiche Therapien
    Augenärzte fordern: Mehr bildgebende Verfahren in den EBM

    Dr. med. Peter Heinz


    Gentherapie bei Netzhautdegeneration
    Was ist heute möglich? Wie geht es weiter?

    Mit Gentherapie das Augenlicht retten

    Kurzfassung

    Dr. Philipp Herrmann


    Neue Leitlinie zu Risikofaktoren des Offenwinkelglaukoms
    Wer ist gefährdet?


    Glaukomfrüherkennung – für wen und wie oft?

    Kurzfassung

    Prof. Dr. Alexander Schuster


    Refraktiver Linsentausch
    Was empfiehlt die Kommission Refraktive Chirurgie?

    Kunstlinsen korrigieren Sehfehler

    Kurzfassung

    Prof. Dr. Thomas Kohnen


    Wenn Pollen die Augen reizen
    Allergische Konjunktivitis

    Allergien am Auge: häufig und mehr als lästig

    Kurzfassung

    Prof. Dr. Philip Maier


    BVA-Medienpreis 2020
    Laudatio

    2019