"Medizinische Begutachtung"

Strukturierte curriculare Fortbildung der Bundesärztekammer, fachspezifisches Modul III

Das Curriculum „Medizinische Begutachtung“ der Bundesärztekammer umfasst insgesamt 64 Stunden und besteht aus drei Modulen, die je nach Interesse und Fortbildungsbedarf auch einzeln absolviert werden können.
Es erfordert die Absolvierung eines fachspezifischen Fortbildungsmoduls (Modul III 5.7 Augenheilkunde) mit 16 Fortbildungsstunden. Während die Module Ia-c und II allgemeine Grundlagen und fachübergreifende Aspekte der Medizinischen Begutachtung vermitteln, fokussiert das Modul III auf die fachspezifischen Aspekte der Begutachtung in der Augenheilkunde. Im Rahmen der AAD 2017 haben Sie die Möglichkeit das Modul III im Ganzen oder teilweise zu absolvieren. Folgende Kurse werden hierzu angeboten:

PA17
Ku
Raum 111
Dienstag, 14.03.2017 
von 09:30 bis 12:00 Uhr
PA18
Ku
Raum 111
Dienstag, 14.03.2017 
von 14:15 bis 16:00 Uhr
PA19
Ku
Raum 111
Dienstag, 14.03.2017 
von 16:45 bis 18:30 Uhr
PA20
Ku
Raum 111
Mittwoch, 15.03.2017 
von 09:00 bis 10:30 Uhr
PA21
Ku
Raum 111
Mittwoch, 15.03.2017 
von 11:00 bis 12:00 Uhr
PA22
Ku
Raum 111
Mittwoch, 15.03.2017 
von 14:00 bis 15:45 Uhr
PA23
Ku
Raum 111
Mittwoch, 15.03.2017 
von 16:30 bis 18:15 Uhr

 

Wenn Sie bei der AAD das komplette Modul III absolviert haben, stellen BVA und DOG Ihnen darüber ein Zertifikat aus, das Sie dann bei der Landesärztekammer vorlegen können, wenn Sie die beiden anderen Module auch absolviert haben. Die Voraussetzungen dafür ist die Teilnahme an allen 7 Teilen (wenn der Teilnehmer die erforderlichen Kurse auf verschiedenen AAD-Kongressen besucht, wird nach Vorlage der Teilnahmebescheinigungen ein kumulatives Zertifikat über das Modul III ausgestellt) VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE BEZEICHNUNG „STRUKTURIERTE CURRICULARE FORTBILDUNG MEDIZINISCHE BEGUTACHTUNG“ Zum Erwerb der führbaren Bezeichnung „Strukturierte curriculare Fortbildung Medizinische Begutachtung“ sind gemäß den Festlegungen der Bundesärztekammer nachfolgende Voraussetzungen (aktuell 3. Auflage vom 16.03.2016) zu erfüllen:

  • Abgeschlossene Facharztweiterbildung
  • Absolvieren sämtlicher Module I mit 40 h, Modul II 8 h und Modul III 16 h (die Module I und II werden über die interdisziplinären Fortbildungen der Ärztekammer angeboten)
  • Bestehen der Lernerfolgskontrolle (nach Absolvieren der 3 Module)

Die Beantragung der Bezeichnung muss bei der Landesärztekammer erfolgen, in welcher der/die antragstellende Augenarzt/Augenärztin Mitglied ist.


Anmeldung und Buchung von Kursen sind nur über den Anmelden - Link möglich! Auf diesen Seiten finden Sie das laufend aktualisierte Programm mit allen Änderungen, es ist jedoch keine Anmeldung möglich!


zurück | zum Seitenanfang