MT17
Mi
H32
Mittwoch, 13.03.2019 
von 09:00 bis 10:30 Uhr
Prof. Dr. Nicole Eter
Prof. Dr. Steffen Schmitz-Valckenberg
Prof. Dr. Horst Helbig
Die OCT Diagnostik  steht bei der Verlaufsbeobachtung und zur Therapiesteuerung eine CNV im Vordergrund. Für die Basisdiagnostik spielt jedoch die Fluoreszenzangiographie  immer noch eine wichtige Rolle. Eine neue Methode stellt die OCT-Angiographie (OCTA) dar. Im Minisymposium werden die unterschiedlichen bildgebenden Methoden erklärt und ihre Bedeutung bei Diagnostik und Verlaufsbeobachtung von CNV verschiedener Ursachen diskutiert.






Zuhörerkreis

Weiterbildungsassistent/-in

Facharzt/-ärztin


Teilnehmergebühren

Mitglied: 30 €      

Nichtmitglied: 40 €


Maximale Teilnehmerzahl:
104

 


Anmeldung und Buchung von Kursen sind nur über den Anmelden - Link möglich! Auf diesen Seiten finden Sie das laufend aktualisierte Programm mit allen Änderungen, es ist jedoch keine Anmeldung möglich!


zurück | zum Seitenanfang